Spagyrik - Heilpraktikerin Overath, Naturheilpraxis am Kirschbaum, Bahiyya C. Wöhrlle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spagyrik

Heilmethoden
 
Spagyrik                                                                                                
Spagyrik-Testset

Die Spagyrik ist eine beliebte Naturheilmethode. Die Art der Herstellung ermöglicht es, die Wirkstoffe der ganzen Pflanze zu gewinnen und gleichzeitig giftige oder nicht gut verträgliche Substanzen zu eliminieren. So verarbeitete Heilpflanzen enthalten rein natürliche Inhaltsstoffe, die erfolgreich bei der Behandlung von ganz unterschiedlichen Beschwerdebildern bei Mensch und Tier eingesetzt werden können.
 

Herstellung

Unterschiedliche Stoffe, meist Pflanzen, werden in drei Aggregatsphasen – fest, flüssig und gasförmig – zerlegt (spao = (heraus) ziehen, trennen) und, nach einem Reinigungsprozess wieder zusammen geführt (ageiro = vereinigen, zusammen führen). So können wirkungsstarke und ungiftige Medikamente hergestellt werden. Die heilsamen Eigenschaften der Ausgangsstoffe werden durch diesen Prozess verstärkt und schädliche Bestandteile unwirksam gemacht.
 

Verträglichkeit

Nebenwirkungen, Allergien oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bisher nicht bekannt. Spagyrische Essenzen können auch bei psychosomatischen Beschwerden eingesetzt werden. Sie können die Selbstheilungskräfte stärken und sind selbst in der Schwangerschaft, bei Kindern und Senioren verträglich. Andere, auch schulmedizinische Medikamente können in ihrer Wirkung unterstützt und Heilung beschleunigt werden.
 

Ausleitung von Giftstoffen

Mit Hilfe von speziellen spagyrischen Essenzen können Fremd- und Giftstoffe wie z.B. Schwermetalle ausgeleitet werden.
 

Einnahme

Spagyrische Essenzen werden als Tropfen eingenommen oder in den Mund gesprüht und über die Mundschleimhaut rasch aufgenommen. Dadurch ist die Anwendung von der Einnahme anderer Medikamente oder Nahrungsmittel unabhängig. Kleinkindern kann alternativ auch ein Sprühstoß auf den Schnuller oder in ein Getränk gegeben werden. Bei der äußeren Anwendung, bspw. bei Hautverletzungen oder -schwellungen, kann die betroffene Körperstelle direkt besprüht werden. Die Anzahl der Tropfen und der zeitliche Abstand der Einnahmen bzw. der Sprühstöße richten sich nach dem Alter und danach, ob ein akutes oder ein chronisches Leiden vorliegt.


Mischungen

Spagyrische Essenzen können sehr gut dem Beschwerdebild entsprechend und individuell gemischt werden.


Weitere Informationen zum Thema Spagyrik finden Sie unter:



Aus rechtlichen Gründen muss ich Ihnen mitteilen, dass die Spagyrik zur Zeit noch nicht
von der allgemeinen Schulmedizin anerkannt wird. Weitere Infos hierzu finden Sie hier.
 
 
 
Bahiyya C. Wöhrle
Heilpraktiker
in Overath auf jameda
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü