Bewegung und Entspannung - Heilpraktikerin Overath, Naturheilpraxis am Kirschbaum, Bahiyya C. Wöhrlle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bewegung und Entspannung

Bewegung
 
Bewegung und Entspannung
bringen viel in Fluss    


Der schwimmende Drache

Schmerzen und Funktionseinschränkungen können durch ungenügende, körperfeindliche  und/oder mangelnde Bewegung verursacht bzw. verstärkt werden. Ausreichende und körpergerechte Bewegung hingegen verbessert nicht nur Gesundheit, Beweglichkeit, Kreislauf und Immunsystem, sondern wirkt auch als Stimmungsaufheller.
 
Atmung

Bewegung und Entspannung führen zu einer vertieften Atmung.  Mit normaler Atmung wird nur ca. 25% des Lungenvolumens gefüllt. Die restlichen 75% der Lunge bleiben mit alter Luft gefüllt. Durch Tiefenatung gelangt mehr Sauerstoff in die Lunge und somit in die Körperzellen, was viele positive Wirkungen auf Körper, Geist und Seele hat. Jede naturheilkundliche Therapie profitiert durch eine kombinierte Bewegungstherapie, die in der Gruppe aber auch zuhause ausgeführt werden kann.

Schon während meiner Heilpraktiker-Ausbildung vor über 30 Jahren lernte ich die ersten Atem-, Körper- und Entspannungsübungen kennen.
 

Tao Yoga

Das Tao (-istische) Yoga, auch Healing Tao genannt, beruht auf den Prinzipien der Akupunktur. Tao Yoga kommt ursprünglich aus China und wurde von Meister Mantak Chia, Autor vieler Büche, in den Westen gebracht. Es handelt sich hierbei um jahrhundertealte Praktiken in modernem Gewand. Der Ursprung des Heilenden Tao ist der Taoismus, eine altchinesische Philosophie (keine Religion!). Durch Körper- und meditative Übungen, die mit der Atmung verbunden werden, sollen die Energiekanäle (Meridiane genannt) gereinigt und von Stauungen befreit werden. Ziel ist  Gesundheit, Vitalität, Ausgeglichenheit und Kreativität zu fördern. Das erste Seminar bei Meister Mantak Chia besuchte ich im Jahr 1991.
 
Das System des Heilenden Tao beinhaltet Gesundheitsübungen im Stehen, Sitzen und Liegen und taoistische geführte Meditationen wie z.B. die Meditation des Inneren Lächelns, der Sechs Heilenden Laute und des Energiekreislaufs. Die Übungen sind geeignet für Menschen in jedem Alter. Bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen können sie individuell angepasst werden.
 

Qigong (auch Chi Kung geschrieben)

Bedeutung:

Qi (= Chi, gesprochenTschi)
bedeutet Lebemsenergie, Lebenskraft.

Gong (= Kung)
Gong bedeutet „Arbeit“, „Pflege“, „ausdauerndes Üben“.

Qigong (= Chi Kung)
bedeutet also in etwa Arbeiten und Üben an und mit der Lebensenergie Qi (Chi). Qigong wird auch als chinesische Heilgymnastik bezeichnet. Es ist eine Heil- und Selbstheilmethode. Im Gegensatz zu vielen westlichen Gymnastikformen liegt hier der Fokus auf einer Harmonisierung des Atems mit entspannt-konzentriert ausgeführten Bewegungen bzw. Bewegungsabläufen. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) besagt: Wo die Aufmerksamkeit ist, ist auch das Qi (die Lebenskraft). Dies bedeutet, dass eine Übung um vieles wirkungsvoller ist, wenn sie mit Bewusstheit und einer fließenden Atmung verbunden wird. Qigong ist geeignet für Menschen in jedem Alter. Bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen können die vielfältigen leichteren bis komplexen Bewegungsabläufe individuell angepasst werden. Da auch Qigong immer weiter entwickelt wurde, sind im Laufe der Jahrhunderte unzählige Richtungen und Schulen entstanden, die sich wunderbar ergänzen.

In China wird Qigong sowohl vorbeugend als auch in Kliniken praktiziert.


Tai Chi Chuan (= Taijiquan)
Tai Chi Chuan (kurz Tai Chi genannt), das chinesische Schattenboxen, ist in Deutschland bekannter als Qigong. Im Gegensatz zu Qigong besteht Tai Chi Chuan aus längeren bis langen zusammenhängenden Abfolgen von Bewegungen, die gleich einer Choreographie, ausgeführt werden. Tai Chi Chuan ist schwieriger zu erlernen als Qigong und setzt regelmäßiges Üben voraus. Unterricht in Tai Chi Chuan finden Sie bei meiner Kollegin Anna Weiß www.overath-homoeopathie.de.  Beide Übungssysteme basieren auf den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
 

Do In (= Tao Yin)

bedeutet „Übungen zum Leiten und Dehnen“. Wie auch Tao Yoga, Qigong und Tai Chi Chuan ist die Basis der Do In - Übungen die Traditionelle Chinesische Medizin. Die aus der Akupunktur bekannten Akupunkturpunkte und Meridiane (Energieleitbahnen) werden durch Dehnübungen, Klopf-, Streich-und Punktmassage im Stehen, Sitzen und Liegen harmonisiert. Schon ab dem Jahr 530 vor Christi wurden diese Atem- und Körperübungen in chinesischen Klöstern praktiziert und weiter entwickelt. Auch Do In ist geeignet für Menschen in jedem Alter. Bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen können die Bewegungen individuell angepasst werden.

 
Meditationen


Meditation des Inneren Lächelns:

Mit unserem ureigenen Lächeln, das wir nach innen richten, nehmen wir Kontakt zu unseren Organen auf, beleben sie und bringen sie in größere Harmonie. Diese Meditation bewirkt durch die Aktivierung von Glückshormanen (Endorphinen) tiefe Entspannung und Stärkung der Immunabwehr.




Meditation der Sechs Heilenden Laute:

Durch diese Laute, die vor tausenden von Jahren entdeckt wurden, können unsere Organe geheilt, gereinigt und regeneriert werden. Auch Schmerzen und angestaute Emotionen werden umgewandelt. Zu diesen Lauten werden Bewegungen ausgeführt, die die Energie in den Meridianen (Energiekanälen der Akupunktur) zum Fließen bringen sollen.


Meditation des Kleinen Energiekreislaufes:

Mit der Aufmerksamkeit lässt sich der Energiefluss in den zwei Hauptmeridianen des Körpers verbessern. Ziel ist, das Chi, die Lebensenergie, zum Kreisen zu bringen und die Energiezentren (Chakras genannt) zu harmonisieren. Die Vitalkraft wird aktiviert und strömt in alle Zellen des Körpers.


Die Meditationen können am Boden oder auf Stühlen sitzend praktiziert werden.


Hilfe zur Selbsthilfe

In meinen Tao Yoga & Qigong-Kursen oder Einzelstunden habe ich das Ziel, Ihnen Methoden beizubringen, mit denen Sie sich ohne oder in Kombination zu einer Behandlung, selbst helfen können. Dies beinhaltet auch das Erlernen der wichtigsten Akupunkturpunkte, die mit den Fingern akupressiert werden können.


Entspannen, Wohlfühlen, Kraft schöpfen ist aus meiner Erfahrung der erste Schritt zur (Selbst-) Heilung.  



Aus rechtlichen Gründen muss ich Ihnen mitteilen, dass Tao Yoga,  Qigong  und Do In zur Zeit noch nicht von der allgemeinen Schulmedizin anerkannt wird. Weitere Infos hierzu finden Sie hier.


 
 
Bahiyya C. Wöhrle
Heilpraktiker
in Overath auf jameda
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü